Halbgeviertstrich

Für einen makellosen Stil: So werden Halbgeviertstriche verwendet

Gedankenstriche kennt jeder – aber welches Zeichen verwendet man dafür korrekterweise? Natürlich einen Halbgeviertstrich!
Das Verwenden korrekter Satzzeichen ist nicht nur wichtig, damit Texte optimal verstanden werden können. Erst recht, wenn Texte in gedruckt oder anderweitig veröffentlicht werden, ist dies relevant, denn typografische Korrektheit zeugt von Professionalität und weckt Vertrauen. Kenntnis über den Halbgeviertstrich ist dabei elementar. Allzu oft wird stattdessen nämlich ein einfacher Minus- oder Bindestrich verwendet.

Im Folgenden stellen wir vor, wo der Halbgeviertstrich auf der Tastatur zu finden ist und wann man ihn verwendet.

 

Der Halbgeviertstrich stellt sich vor

Bei dem Wort „Halbgeviertstrich“ handelt sich um einen typografischen Begriff, der auf das „Geviert“ zurückgeht, eine alte Maßeinheit der Typensetzer. Ein Halbgeviertstrich ist ein waagerechter Strich und eben halb so breit wie das Geviert bzw. wie die genormte vertikale Höhe einer Schriftart. Häufig wird er auch Gedankenstrich genannt.

Halbgeviertstriche und wo sie zu finden sind

Der Halbgeviertstrich kann in der Praxis am Windows-PC mit der Tastenkombination alt + 0150 oder Strg + Num- (Minus am Nummernblock), am Mac mit der Kombination alt + “-” getippt werden.

Microsoft Word verfügt außerdem über die Funktion der automatischen Umwandlung. Steht ein Bindestrich zwischen zwei Worten oder Zahlen und folgt dann ein weiteres Leerzeichen, so wird der Bindestrich automatisch in einen Halbgeviertstrich umgewandelt.

Die automatische Umwandlung kann wie folgt unter Datei > Optionen aktiviert werden:

Halbgeviertstrich: Automatische Umwandlung

Halbgeviertstrich: Automatische Umwandlung in Word einstellen

Wie und wo der Halbgeviertstrich verwendet wird

Der Halbgeviertstrich wird nicht selten mit dem allgemein so genannten (und kürzeren) Bindestrich verwechselt und umgekehrt. Jedoch sind die Arbeitsgebiete der beiden Zeichen klar abgegrenzt: Der Bindestrich verbindet Wörter, wie der Name sagt, der Halbgeviertstrich nicht. Er hat folgende Verwendungsmöglichkeiten: Gedankenstrich bzw. Parenthesestrich, Gegenstrich, Bis-Strich, Währungsstrich, Spiegelstrich und Auslassungsstrich.

1. Gedanken- bzw. Parenthesestrich und Gegenstrich

 Werden Gedanken in einen Satz eingeschaltet und soll dies betont werden, kommt der Halbgeviertstrich zum Einsatz (Gedanken- bzw. Parenthesestrich). Das gilt auch bei einer Abgrenzung von Inhalten am Satzende. Dies ist dann ein sogenannter Gegenstrich.

Beispiele:

Übersetzer wissen – anders als Typografen – manchmal nicht alles über Satzzeichen.

Er hat den Text ins Russische übersetzt – und wie!

2. Bis-Strich und Minuszeichen

Bei Verbindungen, Zeit-, Längen-, Gewichtsangaben und ähnlichem wird der Strich zur Angabe des Worts „bis“ bzw. des Ausdrucks „von… bis“ genutzt – ohne Leerzeichen. Dies gilt nur, wenn es sich nicht um einen ausformulierten Text handelt. Zudem wird er verwendet, wenn ein Minuszeichen angezeigt werden soll.

Beispiele:

18–20 Uhr; 10–11,4 m; 1.10.–29.12.2019; –10 Grad Celsius

3. Bei Währungsangaben

Wenn ein runder Währungsbetrag formal korrekt, aber auch platzsparend dargestellt werden soll, kann dies mit einem Halbgeviertstrich als Währungsstrich gelöst werden.

Beispiel: 50,– Euro

4. Spiegelstriche

Spiegelstriche sind Halbgeviertstriche, die untereinander eine Liste bilden.

Beispiel:

– dies ist der erste wichtige Punkt
– dies der zweite
– dies der dritte

5. Bei Auslassungen

Mit einem Halbgeviertstrich ist es außerdem noch möglich, Auslassungen und Pausen im Satz zu versinnbildlichen.

Beispiel:

Was ist denn da los, hast du wirklich–?

 

Und was denken Sie?

Welche Erfahrungen haben Sie mit Satzzeichen in Texten gemacht? Gibt es noch andere typografische Feinheiten, die Sie wichtig finden oder haben Sie einen Verbesserungsvorschlag für unseren Artikel?

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

 

Lesen Sie auch auf unserer Website:

Lektorat und Korrektorat

Verfassen Sie regelmäßig Texte auf Deutsch oder in Fremdsprachen? Unser Lektorats-Service bietet Ihnen professionelle und transparente Qualitätssicherung für eine fantastische Außenwirkung.

Mehr erfahren

ProLinguo Review-Portal

Nutzen Sie schon das Wissen Ihrer Mitarbeiter für Ihre Übersetzungen? Erfahren Sie, wie unser Review-Portal die Zusammenarbeit fördert und zu nachhaltig besseren Übersetzungen führt.

Mehr erfahren